Landeshauptstadt München, Kulturreferat – Wappen, Logo
Ortstermine 2006 - Kunst im öffentlichen Raum - Logo

Pressemitteilung vom 16. August 2004

»Ortstermine 2004«: Rudolf Herz – »Lenin on Tour«

München, den 16. August 2004 – »Lenin on Tour« ist eine Performance, ein Buch und ein Film. Im Mittelpunkt des experimentellen Kunstprojekts steht die Reise eines politischen Denkmals. »Lenin on Tour« wird im Rahmen der Gesamtinitiative „Ortstermine – Kunst im öffentlichen Raum“ von der Landeshauptstadt München, Kulturreferat gefördert.

Ein Tieflader startet in München und fährt drei Wochen quer durch Europa. Auf der Ladefläche eines Sattelzugs sind die monumentalen Granitbüsten des demontierten Dresdner Lenin-Denkmals vertäut. Der Lastwagen mit den Köpfen von Lenin und zwei anonymen ‚Genossen’ ist tagsüber auf Autobahnen und Landstraßen unterwegs. Abends macht er Station in einer Stadt und parkt vor einem Museum, einem Theater, einer Fabrik oder einer Disco. Politiker, Philosophen, Künstler und Wissenschaftler sind zu einem persönlichen Statement über das 21. Jahrhundert eingeladen. Das Publikum hat die Gelegenheit, seine Meinung vor der Kamera des begleitenden Filmteams zu äußern.

Der Münchner Künstler Rudolf Herz erläutert seine Projektidee: „Meinen Zeitgenossen zeige ich Lenin. Und Lenin das 21.Jahrhundert. Wer erklärt es ihm?“ Er operiert mit dem spielerischen Vertauschen von Skulptur und historischer Person. Herz inszeniert ein mobiles Bild, das heißt die scheinbar ziellose Reise der Reste einer politischen Repräsentationskunst, die nach dem Zusammenbruch des Sowjetkommunismus funktionslos geworden ist.

Auf der Reise durch das moderne Alltagsleben, auf Autobahnen und durch Städte trifft die jüngere Vergangenheit mit der visuell übermächtigen Gegenwart zusammen. Ästhetik und Bedeutung des ortlos gewordenen Denkmals verändern sich mit dem Wechsel der Standorte, des Kontextes und der Interpreten. In Verbindung mit den Orten und Statements entsteht eine subjektive Kollage, die Reflexionen über das kollektive Erinnern und Vergessen, den Epochenbruch von 1989/91und seine Folgen für Konzeption und Strategien einer kritischen Kunst öffnet.

Zum Auftakt ist »Lenin on Tour» mit einem umfangreichen Besuchsprogramm fünf Tage in München (10.09.-14.09.04). Am Abend des 14.09.04 verlässt der Tieflader nach einem Vortrag von Professor Wolfgang-Fritz Haug im Haus der Kunst die Stadt. Die weiteren Stationen sind Zürich, Turin, Rom, Wien, Prag, Bremen, Dresden und Berlin. In Berlin findet am 6.Oktober eine Schlussveranstaltung in Zusammenarbeit mit der Volksbühne statt.

Rudolf Herz lebt in München und arbeitet an künstlerischen Konzeptionen zu Fragen der Denkmalsetzung und der Denkmalzerstörung. Die Visualität politischer Systeme ist Ausgangspunkt seiner oftmals provokanten Projekte, mit denen er in Ausstellungen im In- und Ausland vertreten ist. 1997 war Herz Preisträger im Wettbewerb zum „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“  in Berlin (gemeinsam mit Reinhard Matz) und schlug vor, einen Kilometer Autobahn bei Kassel zu pflastern und zum Denkmal zu erklären.

 Lenin on Tour. Stationen und lokale Veranstalter (vorläufig):

München  10.-14.09.04 10.09.04:
10:00 Uhr, Haus der Kunst,
14:00 Uhr, Fußgängerzone Richard-Strauss-Brunnen,
Nachts, Alabamahalle

11.09.04:
12:00 Uhr, Euro-Industriepark

13.09.04:
15:00 Uhr, BMW Fabrik-Tor Riesenfeldstraße
00:00 Uhr, Autokino Aschheim

14.09.04:
11:00 Uhr, Ernst-Toller-Platz
18:00 Uhr, Haus der Kunst

Zürich  15.09.04 Helmhaus, Präsidialdepartement der Stadt Zürich
Turin   18.09.04 Museo Diffuso della Resistenza, Goethe-Institut Turin
Rom 21.09.04 Comune di Roma, Goethe-Institut Rom
Wien  25.09.04 Kunsthalle Wien
Prag 26.09.04 Nationalgalerie / Sammlung zeitgenössischer Kunst
Bremen  01.10.04  Städtische Galerie Bremen
Dresden  03.10.04 Kunsthaus Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Berlin  04.-06.10.04 Akademie der Künste, Volksbühne

Unter www.ortstermine-muenchen.de finden sich Informationen über das Programm, die Kunstprojekte und die Künstler sowie das aktuelle Pressematerial. Die Broschüre »Ortstermine 2004« ist über das Kulturreferat der Stadt München erhältlich und liegt bei den städtischen Kultureinrichtungen aus.