Landeshauptstadt München, Kulturreferat – Wappen, Logo
Ortstermine 2006 - Kunst im öffentlichen Raum - Logo

Pressemitteilung vom 14. Mai 2004

»Ortstermine 2004«: Experimentelles Radio zu Gast im Musterraum

München, 14. Mai 2004 – Kein Radio-Empfang im Tunnel – diese allen Autofahrern bekannte unangenehme Unterbrechung nutzt die Künstlergruppe schleuser.net mit ihrem Projekt »transit~wellen« für ein neues Radioformat. Am Samstag, 22. Mai 2004, wird ab 14 Uhr testweise ein Mini-UKW-Sender im Münchner Altstadtringtunnel installiert.

Autofahrer, die radiohörend den Tunnel durchfahren, sollen dann im September diesen Jahr ein anderes Radioprogramm hören. Das Projekt »transit~wellen« ist Teil der Reihe »Ortstermine 2004«, eine Initiative der Landeshauptstadt München, Kulturreferat.

Parallel zum Tunneltest am 22. Mai lädt die Künstlergruppe schleuser.net zu einer Einführungs- und Experimentierveranstaltung ab 14 Uhr im Musterraum, Türkenstraße 15, ein. Ein dichtes Programm informiert rund um das Thema Micro-FM, den Sendern, die die Frequenzen im einstelligen Wattbereich nutzen.

‚Micro FM Sender’ ist eine Initiative des Künstlers Tetsuo Kagawa aus Tokyo, der die japanische mini-fm-Bewegung in den 80er Jahren gegründet hat. Kagawa erklärt ab 15 Uhr den Do-It-Yourself Senderbau. Internationale Experten, wie Friedrich Tietjen oder neuro Transmitter, erläutern in Vorträgen die Zusammenhänge von Kunst, Sound und elektronischen Raum.

In einer „aktuellen Stunde“ diskutieren reeboot.fm, ein unabhängiger Berliner Radiosender, und der Münchner B2-Zündfunk über Chancen neuer Formate, die in der heutigen Radiolandschaft bislang nicht vorkommen. Bündelfunk, Radio-Micro-Party, Plug’n Play-Performances und Webcast-Battles runden bis in die Nacht die Veranstaltung ab.

Die Künstlergruppe schleuser.net (Farida Heuck, Ralf Homann, Laurentius Schmeier und Manuela Unverdorben) gehört dem Bundesverband schleppen&schleusen an, einer Lobbyorganisation für Wirtschaftsunternehmen, die sich auf den undokumentierten, grenzüberschreitenden Personenverkehr spezialisiert hat. Schleuser.net enstand 1998 „aus dem Bedürfnis, systematisch Entwicklungen globalisierter Mobilität zu diskutieren“.

Weitere Informationen zum Projekt »transit~wellen« und dem genauen Programmablauf auf der eigens angelegten Website.
Aktuelle und detaillierte Informationen rund um die »Ortstermine 2004« sowie zum Gesamtprogramm der Projektreihe sind über www.ortstermine-muenchen.de oder über Telefon 233-28498 zu bekommen. Die Broschüre »Ortstermine 2004« ist über das Kulturreferat der Stadt München erhältlich und liegt bei den städtischen Kultureinrichtungen aus.