Landeshauptstadt München, Kulturreferat - Wappen, Logo
Ortstermine 2006 - Kunst im öffentlichen Raum - Logo
Jüdisches Leben in München 24. August bis 4. Oktober 2006

Eröffnung am 24. August 2006 um 18 Uhr am Marienhof, Ecke Dienerstraße/Schrammerstraße
Jüdisches Leben in München Installationen

von Marcel Odenbach
mit Irit Hemmo und Stefan Römer

Die Künstler

Marcel Odenbach (Gesamtkonzept und Installationen), Professor an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Irit Hemmo (Installation Reichenbachstraße), Dozentin an der Bezalel-Akademie Jerusalem, lebt und arbeitet in Tel Aviv. Stefan Römer (Installation Lenbachplatz), Professor für Neue Medien an der Akademie der Bildenden Künste München.

Das Projekt

Gemeinsam mit Irit Hemmo und Stefan Römer widmet sich Marcel Odenbach dem Thema »Jüdisches Leben in München«. Dabei geht es nicht allein um die Darstellung des Leids, der Verbrechen und der Gewalt im Nationalsozialismus, sondern auch um den entstandenen Verlust für jeden einzelnen Menschen, für die Gesellschaft, das kulturelle Leben Münchens, für das gesamte Stadtbild. Marcel Odenbach macht einige dieser Lücken exemplarisch sichtbar. Durch Installationen im öffentlichen Raum will er sensibilisieren und Aufmerksamkeit herstellen für das nicht mehr Vorhandene. Er schafft Orte des Verweilens und der Refl exion - subjektive Mahnmale der Erinnerung.

Die Orte

Marienhof - die erste Synagoge der Münchner Juden
Altes Rathaus - Münchner Politik und jüdische Minderheit
Westenriederstraße - die Anfänge der jüdischen Kultusgemeinde
Herzog-Max-Straße - die Hauptsynagoge als Symbol für den Aufstieg und die Tragödie der jüdischen Gemeinde in München
Lenbachplatz 5 - David Heinemann als Gründervater einer Familie von Münchner Galeristen und Mäzenen
Baaderstraße 5 - der Kindergarten und die jüdische Wohlfahrtsarbeit in München
Reichenbachstraße 27 - vom Gemeindezentrum der östlichen Orthodoxie zum Symbol jüdischen
Neuanfangs nach 1945
Thierschstraße 7 - das »Judenhaus«, letzter Ort vor der Deportation.

Das Infoblatt als PDF DINA4 2 Seiten (215KB)
Das Plakat als PDF (368KB)
Den Plan als PDF 2 Seiten (2.825KB)

Zur Galerie »

 
 
 
(weitere Projekte in Vorbereitung)